Steuerliche Vorteile für alleinerziehende Eltern: Neuer Freibetrag und Erhöhungsbeträge wurden eingeführt

Im Zuge der stetig steigenden Lebenshaltungskosten wurde rückwirkend zum 1.1.2015 der
Entlastungsbetrag für Alleinerziehende um 600 € pro Jahr auf 1.908 € erhöht.

Mit dieser Änderung führte der Gesetzgeber ebenfalls eine Staffelung nach der Anzahl der allein zu erziehenden Kinder ein.

Beispiel:

Petra lebt mit ihren drei Kindern Max, Jonas und Maria allein in ihrem Haushalt. Von dem Vater der Kinder ist sie seit mehreren Jahren getrennt und die Kinder sind nur bei ihr gemeldet (Melderecht zählt).

In den bisherigen Jahren wurde in der Einkommensteuererklärung von Petra ein Entlastungsbetrag für Alleinerziehende in Höhe von 1.308 € berücksichtigt.

Ab dem Jahr 2015, steht ihr der neue Entlastungsbetrag für Alleinerziehende mit 1.908 € zu.
Zusätzlich erhält sie für das zweite und jedes weitere Kind einen Zuschlag in Höhe von 240 € jährlich.

Für Petra bedeutet dies:




                                                                            2014                                            2015
                                                                               €                                                    €
Entlastungsbetrag für                                    1.308                                           1.908
Alleinerziehende

Zuschlag ab 2015 für das                               0                                                240 x 2
2. und jedes weitere Kind                                                                          (Jonas + Maria)
Summe der Freibeträge                               1.308                                             2.388
 

Wichtig!

Der Entlastungsbetrag für Alleinerziehende (1.908 €) ist bereits in der Steuerklasse II enthalten. Die Zuschläge müssen jedoch im Rahmen der Einkommensteuererklärung beantragt oder im Jahr 2015 noch als Freibetrag in den ELStAM-Daten eingetragen werden.

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag bis Freitag
10.00 bis 12.30 Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr

Beratungstermine nur nach telefonischer Vereinbarung. In der ersten Jahreshälfte sind Beratungstermine auch ab 9 Uhr möglich.

 

Neue Mitglieder nehmen wir in der Zeit vom 01.07. bis 31.10. eines Kalenderjahres auf.

Wenn Sie an einer Mitgliedschaft interessiert sind, dann können Sie unseren Fragebogen zur Mitgliedschaft herunterladen. Bitte lassen Sie uns den ausgefüllten Fragebogen zukommen. Sobald geklärt ist, ob Beratungsbefugnis besteht, setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung.

 

 

 

 

 

 

Zertifiziert nach DIN 77700
Mitglied im BVL -
Bundesverband
Lohnsteuerhilfevereine e.V.