Corona: Auswirkungen auf unsere Büroabläufe

 Sehr geehrte, liebe Mitglieder,

infolge der Lockerungen der durch die Corona-Pandemie verursachten Einschränkungen werden auch wir ab dem 11.05.2020 wieder persönlich für Sie da sein.

Wie wir jedoch alle wissen, besteht nach wie ein erhebliches Risiko für eine erneute   Ansteckungswelle, welche sogar heftiger als die gegenwärtige ausfallen könnte. In Einhaltung der vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales veröffentlichten Arbeitsschutzstandards ("SARS-CoV-2") müssen wir mit Rücksicht auf die Gesundheit aller

- Ihrer Gesundheit

- der Gesundheit unserer Nachbarn in der Vorgebirgsstr. 37

- und natürlich unserer eigenen Gesundheit

dafür Sorge tragen, die Anzahl von Menschen und Kontakten in unseren Räumen so gering wie möglich zu halten und die Begegnungen so gefahrlos wie möglich zu gestalten.

Hierzu haben wir die Sitz- und Wartemöglichkeiten in unserem Büro reduziert.

Wir bitten Sie, bis zu einer dauerhaften Entspannung der Lage von persönlichen Vorsprachen abzusehen und uns Ihre Anliegen schriftlich oder telefonisch mitzuteilen. Dies gilt auch für das Einreichen von Steuerunterlagen und das Nachreichen von Belegen.

Sollte Ihnen ein persönliches Erscheinen trotzdem unbedingt erforderlich erscheinen, bitten wir um vorherige telefonische Ankündigung und Absprache. Wir nennen Ihnen dann einen Termin, an welchem Sie am Empfang Ihre Unterlagen abgeben können. Eine persönliche Abgabe von Belegen ohne vorherige Absprache ist künftig bis auf weiteres nicht mehr möglich.

Auch wenn wir ab dem 11.05.2020 wieder persönliche Beratungstermine anbieten, so bitten wir Sie, von dieser Möglichkeit nur Gebrauch zu machen, wenn infolge von Änderungen ein besonderer Beratungsbedarf bei Ihnen besteht.

·    Sofern sich bei Ihnen im Vergleich zum Vorjahr keine wesentlichen Änderungen ergeben haben, so bitten wir Sie, uns Ihre Unterlagen postalisch (bitte keine Einschreiben oder mit Rückschein) oder per Einwurf in unseren Hausbriefkasten zukommen lassen.

·    Bitte übermitteln Sie uns keine umfangreichen Dateien und umfangreichen Email- Anhänge, da diese nicht automatisch digital in unserer Fachsoftware weiterverabeitet werden können, sondern die wir zeitaufwändig ausdrucken müssen. Hinzu kommt, dass diese je nach Format schlecht oder gar nicht lesbar sind. Mit einer analogen Übersendung ersparen Sie uns viel Zeit und Arbeit.

·    Bitte verwenden Sie beim Ein- oder Nachreichen von Belegen ebenfalls zu unserer Arbeitserleichterung (und natürlich zur Müllvermeidung) keine Prospekthüllen, Plastikhefter, Plastikklemmhefter, Plastikklemmbinder o.ä.

·    Bei steuerlichen relevanten Änderungen oder Fragen bitten wir um ein entsprechendes Anschreiben.

·    Sie können bei uns vorab das Antragsformular telefonisch oder per E-Mail anfordern. Wir senden es Ihnen dann zu.

·    Bitte teilen Sie uns Ihre aktuelle/n Telefonnummer/n und E-Mail-  Adresse mit. Bitte denken Sie auch daran, uns eventuelle Bankverbindungsänderungen mitzuteilen, damit das Finanzamt Ihre Erstattung richtig anweisen kann.

·    Falls ein Kirchenaustritt erfolgt ist, weisen Sie uns bitte darauf hin und fügen Sie eine Kopie der Austrittserklärung bei.

Wir setzen uns mit Ihnen nach Eingang der Unterlagen in Verbindung, so dass etwaige Fragen schriftlich und/oder telefonisch geklärt werden können. Diese Methode hat sich in den vergangenen Wochen sehr bewährt.

Bei den ab 11.05.2020 wieder wahrnehmbaren Terminen bitten wir Sie uns Ihre geordneten Belege 3 Werktage vor Ihrem vereinbarten Termin vorab einzureichen. Dies ist erforderlich aufgrund der reduzierten Warte- und Aufenthaltsmöglichkeiten, welche es nicht zulassen, Belege erst im Vorraum oder am Empfang zu sortieren.

 

Bei den ab 11.05.2020 wieder wahrnehmbaren Terminen und telefonisch vereinbarten Vorsprachen bitten wir um Einhaltung entsprechender Vorsichtsmaßnahmen:

·    Bitte kommen Sie zum vereinbarten Termin mit MNS-Maske (gerne auch einfache Community-Maske). Legen Sie die Maske an, bevor Sie das Haus betreten.

·    Bitte bringen Sie zu Unterschriftszwecken Ihren eigenen Kugelschreiber mit.

·   Bitte kommen Sie einzeln bzw. allein, also auch ohne Kinder. Bei Eheleuten reicht es i.d.R., wenn nur 1 Ehegatte erscheint. Gerne übersenden wir Ihnen das Antragsformular vorab per Email / oder geben es Ihnen beim Termin mit.

 

Falls Sie Fragen zu Ihrer Einkommensteuererklärung haben, so legen Sie bei der Belegeinreichung ein Anschreiben mit Ihren Fragen bei oder schicken Sie uns eine Email an info@lhv-mittelrhein.de oder ein Fax an 0228-65 45 61.

Nur gemeinsam können wir diese Krise meistern, bleiben Sie gesund!

 

Ihr Lohnsteuerhilfe-Team

 

Lesen Sie mehr >>

Corona: Auswirkungen auf unsere Büroabläufe

Liebe Mitglieder,

aufgrund der Corona-Krise haben wir uns entschlossen, unseren Bürobetrieb ab Mittwoch, den 18.03.2020 vorerst nur noch ohne Publikumsverkehr bis zum 10.05.2020 fortzuführen.

Das heißt, wir arbeiten weiterhin für Sie und sind somit natürlich zu unseren gewohnten Zeiten telefonisch, per Fax und per E-Mail für Sie erreichbar.

 

Für Sie bedeutet dies:

  • Sie können uns Ihre Unterlagen postalisch (bitte keine Einschreiben) oder per Einwurf in unseren Hausbriefkastenzukommen lassen, bitte nicht als umfangreiche Email-Anhänge, welche nicht automatisch elektronisch in unsere Software eingepflegt werden können und deren Ausdruck für uns sehr mühselig und zeitaufwendig ist (siehe hierzu auch unser Mitgliederrundschreiben vom November 2019). Bitte verwenden Sie zu unserer Arbeitserleichterung keine Prospekthüllen, Plastikhefter, Plastikklemmhefter, Plastikklemmbinder o.ä.
     
  •  Bei steuerlichen relevanten Änderungen oder Fragen bitten wir um ein entsprechendes Anschreiben.

     
  • Sie können bei uns vorab das Antragsformular telefonisch oder per E-Mail anfordern. Wir senden es Ihnen dann zu.

     
  • Bitte teilen Sie uns Ihre aktuelle/n Telefonnummer/n und E-Mail-Adresse mit.

     
  • Bitte denken Sie auch daran, uns eventuelle Bankverbindungsänderungen mitzuteilen, damit das Finanzamt Ihre Erstattung richtig anweisen kann.

Wir danken für Ihr Verständnis.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Lohnsteuerhilfe-Team

 

Lesen Sie mehr >>

Neue Beitragsordnung ab 01.01.2020

Neue Beitragsordnung - gültig ab 01.01.2020

Lesen Sie mehr >>

Steuerfrei: Warengutschein vom Arbeitgeber

Tankgutschein
Hohe Benzin- und Dieselpreise belasten die Autofahrer und vor allem Pendler. Arbeitgeber können ihre Mitarbeiter mit einem steuerfreien Tankgutschein im Wert von maximal 44 Euro unterstützen. Der monatliche Tankgutschein ist für so manchen Arbeitnehmer, der täglich mit dem Auto zur Arbeit fährt, eine willkommene Leistung und unterliegt weder der Einkommensteuer- noch Sozialversicherungspflicht.
 

Lesen Sie mehr >>

Steuern sparen mit der Haushaltshilfe

Ehrlich ist nicht teuer: Haushaltshilfen „schwarz“ zu beschäftigen, lohnt sich nicht!
Viele, die jemanden „schwarz“ in ihrem Privathaushalt beschäftigen, wollen auf diese Weise Geld sparen: ein unnötiges Risiko, denn wer seine Hilfe anmeldet, kann damit sogar Steuern sparen. Außerdem ist Ihre Haushaltshilfe dann auch gesetzlich unfallversichert.
 

Lesen Sie mehr >>

Steuern sparen mit Handwerkerrechnungen und haushaltsnahen Dienstleistungen

Voraussetzungen für die Steuerermäßigung sind

1. eine Dienstleistung im Haushalt,
2. eine Rechnung des Handwerkers bzw. Dienstleisters,
3. ein gesonderter Ausweis der Arbeitskosten in der Rechnung,
4. der Nachweis der unbaren Zahlung (Kontoauszug).

Begünstigt sind nur die Arbeitskosten:

Steuerlich abziehbar sind nur reine Arbeitskosten sowie ggf. in Rechnung
gestellte Maschinen- und Fahrtkosten zuzüglich USt.
 

Lesen Sie mehr >>

ÖFFNUNGSZEITEN

Bitte beachten Sie unsere Hinweise bezüglich der Corona-Krise und deren Auswirkungen auf unsere Büroabläufe unter Aktuelles!

 

Neue Mitglieder nehmen wir in der Zeit vom 01.07. bis 31.10. eines Kalenderjahres auf.

Wenn Sie an einer Mitgliedschaft interessiert sind, dann können Sie unseren Fragebogen zur Mitgliedschaft herunterladen. Bitte lassen Sie uns den ausgefüllten Fragebogen zukommen. Sobald geklärt ist, ob Beratungsbefugnis besteht, setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung.

 

 

 

 

 

 

Zertifiziert nach DIN 77700
Mitglied im BVL -
Bundesverband
Lohnsteuerhilfevereine e.V.